ackerknecht

Ansichten eines Bauergamers

Kategorie: DSA

One Shots, Teil 2

Bei meinen vom Eskapodcast inspirierten Ausführungen zum Thema „One Shots“ habe ich einen Aspekt vergessen: Die Frage „Vorgenerierte Archetypen oder selbsterstellte Charaktere?“ Dazu schreibe ich glatt noch einen zweiten Text…

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

RPG-Blog-O-Quest 43: Spiele im Spiel

Eigentlich dachte ich nicht, dass ich zu den Fragen des aktuellen RPG-Blog-O-Quests viel zu sagen hätte. Zumindest bei einer der fünf Fragen ist es doch etwas mehr geworden, also los, auf in den Text! Die 43. Blog-O-Quest wurde ausgerufen vom Würfelhelden, das Thema ist Spiele im Spiel.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kurz quergelesen: Angbarer Bock

Ach, da kommt der Meister!

Herr, die Not ist groß!

Die ich rief, die Geister

werd ich nun nicht los.

Hach, eigentlich ist die Serie “Heldenwerk” ja ein Paradies für Bauergamer. Ich habe Kornspeicher gebaut, Deiche repariert, Schafe als Belohnung angenommen, andere haben Apfelwürmer gesucht, und vieles mehr. Aber allmählich reicht es. Als nächstes wird noch die Eröffnung des ersten Havener Caffeehauses verschoben werden müssen, weil Räuber die Kaffeemühle gestohlen haben. Das aktuelle Heldenwerk führt uns jedenfalls nach Angbar, wo es auf einem Volksfest Heldenhilfe braucht, um den Bierausschank zu retten. Für eine komplette Rezension habe ich nicht die Muße, einen kurzen Eindruck will ich aber aufschreiben. Los geht’s!

Den Rest des Beitrags lesen »

Tätigkeitsnachweis 2017

Auch wenn ich im letzten Jahr hier nicht gebloggt habe war ich trotzdem nicht untätig. So habe ich u. a. als „Dauergastrezensent“ die 2017er Heldenwerke auf Nandurion besprochen. Ich werfe mal einen Blick auf das geschriebene und sehe mir dabei an, ob mein Urteil noch Bestand hat.

Den Rest des Beitrags lesen »

Von Kerkern und UFOs

Dies ist wieder einer der Monate, in denen ich den RPG-o-Quest nicht direkt beantworte. Dafür fühle ich mich von den aktuellen Fragen dazu inspiriert, ein Thema runterzuschreiben, das schon etwas länger rum liegt. (Aber ganz zum Schluss beantworte ich noch die Bonusfrage!)

Den Rest des Beitrags lesen »

Zu alt für ein Geodreieck

Diesen Text wollte ich ursprünglich an den RSP-Karneval zum Thema „Alte Säcke“ anflanschen, aber davon ist leider nichts geworden. Da Würfelheld und Greifenklaue sich in ihrer aktuellen RPG-o-Quest aber mit Spielmaterial befassen, nutze ich diese Gelegenheit, das Thema noch mal aufzugreifen. Ich habe mich etwas tiefer in DSA5 eingelesen und wundere mich, dass das Regelsystem an einem eigentümlichen Sonderweg festhält: Es geht um Entfernungen im Kampf.

Den Rest des Beitrags lesen »

NumeneDSA

Tja, da war also dieses große Paket, auf das ich so lange gewartet habe… und es gefällt mir wirklich gut. Nur leider musste ich nach dem Durchlesen zwei Dinge feststellen: Erstens entspricht die neunte Welt nicht meinem Spielstil, und zweitens werde ich meine Spieler nicht angemessen dafür begeistern können. Aber da ich im Moment alles mit DSA kombiniere, warum nicht auch Numenera?

Den Rest des Beitrags lesen »

DSA-DCC-TWE

Mittlerweile musste ich einsehen, dass ich mit meinen DSA1-Klassiker-Abenteuerabenden in der örtlichen Mittelalterkneipe niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken kann. Daher musste ich mir was Neues überlegen. Einen Abend, der an rollenspielerischer Nerdigkeit nicht zu schlagen ist. Ich präsentiere also hiermit: Den DSA-DCC-TWE!

Den Rest des Beitrags lesen »

6 Editionen zum 6.6.

In den zurzeit umherfliegenden Blogstöckchen habe ich bei der Greifenklaue eine Frage gefunden, die mich so fasziniert, dass ich sie tiefergehend behandeln will:

Wenn ihr von all euren Rollenspielen nur eine Edition behalten könntet – und zwar für alle die mit der gleichen Editionsnummer (also zum Beispiel Shadowrun 5 und D&D 5 und DSA 5, aber nicht Shadowrun 2, D&D 3 und DSA 4), welche wäre es?

Das will ich mir doch mal genauer ansehen. Und auch auf die Gefahr hin, dass ich in Asboran Hausverbot kriege: Die Antwort ist drei.

Den Rest des Beitrags lesen »

Vier Dinge zum 4.4. des Jahres 2000+4×4

OK, vielleicht habe ich den Zahlenwortwitz zum Schluss etwas übertrieben. Aber die Vier ist nunmal die zweifache Zwei. Und als diese ist die Vier eine Zahl von besonderer Harmonie. Oder um es mit einem Mitgefangenen des jungen Walter Kempowski in Ein Kapitel für sich zu sagen: „Bei der Vier geht aller Schaden glatt hindurch, von oben nach unten oder von rechts nach links“. Anlass genug, um nach 4+4 Monaten mit dem neuen Aventurischen Boten die vier mitgelieferten Heldenwerk-Abenteuer kurz kritisch zu betrachten. Auf geht’s!
Den Rest des Beitrags lesen »