RPG Blog-O-Quest 42: Meine Antworten

von ackerknecht

Hallo!

Nachdem ich letzte Woche die 42. Blog-O-Quest auf den Weg gebracht habe, sind hier meine Antworten. Weitere Beiträge findet Ihr unter dem Eröffnungsbeitrag oder im RSP-Blogs-Forum. Danke an alle die bisher mitgemacht haben, und an alle, die noch dazu kommen!

Vorab-Bonusfrage: Wie alt seid Ihr? (Auf die Zehnerstelle gerundet reicht vollkommen aus.) Das wären dann tatsächlich 40 Jahre. Noch aufgerundet. (Noch…)

Frage 1: Ich betrachte mich selbst als Nerd, denn nicht nur meine Hobbys kommen zum großen Teil aus diesem Bereich, ich denke auch, dass ich die „Nerd“-Lebenseinstellung teile. Auch, wenn ich sehr schlecht in Mathe und unterdurchschnittlich begabt im Umgang mit Computern bin.

Frage 2: Auf einer Skala von „1“ bis „Sheldon Cooper“, wie nerdig ist das Hobby Rollenspiel? Ich gebe da höchstens eine 2-3. Vor zehn oder zwanzig Jahren hätte ich das wesentlich höher angesetzt, aber mittlerweile ist das anders. Niemand vermutet bei „Rollenspiel“ noch etwas Anrüchiges. Und spätestens „Das schwarze Auge“ kennt eigentlich jeder.

RPG-BLOG-O-Quest-Logo

Frage 3a: Neben dem Rollenspiel betreibe ich noch folgende definitiv nerdige Hobbys: Ich habe sehr viel Zeit (und noch mehr Geld) in sammelbare Spiele, zuvörderst Magic: The Gathering, versenkt. Ganz davon losgekommen bin ich nie. Meine meistgenutzte Handyapp ist im Moment Hearthstone… Daneben entdecke ich seit ein paar Jahren das Tabletop-Miniaturenspiel als neuen Zeitvertreib.

Frage 3b: Neben dem Rollenspiel betreibe ich noch folgende definitiv nicht-nerdige Hobbys: Neben diversen halbherzigen Versuchen, gegen die Rettungsringe anzukämpfen (Radfahren, Walking, Schwimmen,…) nehme ich hier das Häkeln. Ich kann genau ein einziges Häkelmuster. Dieses eignet sich gleichermaßen für Mützen, Würfelbeutel und Klopapierrollen-Schutzüberzüge für die Hutablage im Auto. Da muss ich keine Maschenzählen, da muss ich nicht nachdenken – einfach eine Super-Ablenkung für die Finger.

Frage 3c: Bei folgenden Hobbys von mir bin ich nicht sicher, wie nerdig sie sind: Bogenschießen. Hier kann man richtig hart abnerden (gerade im Wettkampf- und Compound-Bereich) und mit den anderen Nerds über Feinabstimmungen im 1/16mm-Bereich diskutieren. Ich bin Langbogenschütze mit Holzpfeilen, ich bin froh, wenn die halbwegs geradeaus fliegen. (Aber auch unter den Langbognern wird hart generdet.)

Frage 4: Grob über den Daumen gepeilt beträgt der Anteil meines Bekannten- und Freundeskreises, den ich über Rollenspiel und andere nerdige Hobbys kennengelernt habe 71,43%. Wenn ich meine sieben engsten Freunde und Bekannten nehme, dann fallen da nur meine Ehefrau und ein Arbeitskollege durch das Raster. Letzterer ist zwar auch ein Riesennerd (über ihn bin ich ans Miniature Wargaming gekommen), aber kennengelernt habe ich ihn über meine unnerdige Brotverdienstarbeit.

Frage 5: Wenn ich meinen Arbeitskollegen von meinem Hobby Rollenspiel erzähle, dann machen sie so ein Gesicht: Ein freundlich interessiertes. Mittlerweile outen sich aber auch Kolleginnen von mir als Hardcore-Trekkies oder Pokémon-Sammlerinnen…

Bis demnächst!

Gruß

A.

Werbeanzeigen