One-Page-O-Quest

von ackerknecht

Uiuiui, der Winter OPC 2016 rückt immer näher, und ich freu mich schon wie ein Schnitzel drauf. Dies und die Tatsache, dass Greifenklaue’s RPG-Blog-o-Quest in diesem Monat fast nur aus Lückentexten besteht, bringt mich dazu, den Quest doch tatsächlich schon im laufenden Monat zu beantworten. Los geht’s!

1. Spielst Du Onepage-Abenteuer? Was magst Du an ihnen, wo siehst Du ihre Vor- und Nachteile? Ja, ich spiele (und leite) sehr gern One-Pages. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich fast nur noch One-Shots spiele. Wenn man wenig Zeit zum Spielen, dafür aber etwas mehr Zeit zum Vorbereiten hat, dann ist liefert ein gut ausgearbeiteter One-Pager fast immer einen gelungenen Spieleabend.

Als Nachteil würde ich sehen, dass in einer regelmäßigen Kampagnen-Gruppe mit engem Terminplan ein One-Page-One-Shot wahrscheinlich wichtige, knappe Spielzeit rauben würde, die man für das Fortschreiben seiner Kampagne braucht. Aber das Problem wird sich mir wohl so schnell nicht mehr stellen.

RPG-BLOG-O-Quest-Logo2. Mein liebster Onepage sind die Höhlen der Fäulnis. Runner-Ups sind die Mini-Sandboxen Die Küste des Sonnenuntergangs und Die Vergessene Insel aus den WOPCs 2014 bzw. 2015.

3. Neben Abenteuern würde ich gerne mehr Personen- oder Kreaturenbeschreibungen als Rollenspielmaterial auf einer Seite sehen, weil eine Seite dafür genau die richtige Länge ist.

4. Wenn ich einen Onepage schreiben würde, müsste unbedingt was mit Weltraum mit rein, weil ich gerade die Space Opera als Genre zum wiederholten Mal neu entdecke.

5. Als Thema würde ich mir etwas in der Freiheit mit der letzten Ausgabe vergleichbares („Auf der Insel“, „Im ewigen Eis“) für den WOPC wünschen, weil ich mit diesen Vorgabem am besten umgehen kann. Jedenfalls besser als mit ganz freien  („Frühling“, „Liebe“) oder sehr engen Vorgaben („Steampunk in Afrika“ oder „Die Abenteuer des jungen H. P. Lovecraft“).

Bonusfrage: In letzter Zeit sprießen Neuankündigungen deutschsprachiger RPGs aus dem Boden. Welches sehnst Du am meisten her? Ganz klar Dungeon World.

Bis zum nächsten Mal

Gruß

A.

 

 

Advertisements