ackerknecht

Ansichten eines Bauergamers

Monat: Dezember, 2014

Top 5 der Nutztierhaltung im Fantasyrollenspiel

Hi! Der diesmonatige Karneval dreht sich um Tiere im Rollenspiel. Ich habe relativ wenig bis keine Ahnung, was ich dazu sagen soll. Daher hier vollkommen sinn- und zusammenhangsbefreit: Meine Top 5 der Nutztierhaltung im Fantasy-Rollenspiel!

Den Rest des Beitrags lesen »

Willkommen in Louisiana

Ich habe versprochen, als nächstes etwas zu rezensieren, das mir wirklich gut gefällt. Da ich bereits eine Rückmeldung zur DSA5-Beta versäumt habe, beteilige ich mich hiermit an einem anderen Betatest: Daniel Hanowskis Zombie-Rollenspiel Welcome to Louisiana.

Den Rest des Beitrags lesen »

Alternative DSA-Regeln

Letzten Sonntag saß ich abends in meinem Ohrensessel, genoss ein Glas rheinhessischen Spätburgunder und löste gerade das Scrabble-Rätsel aus dem Zeit-Magazin, als mir siedend heiß einfiel: Verdammte Axt, ich habe ewig nicht mehr gebloggt. Themen hätte ich zur Genüge, nur aufschreiben muss ich sie. Zum letzten Karneval habe ich noch zwei Beiträge eingereicht, hier jetzt ein anderes Thema, das mich gerade umtreibt.

Die DSA5-Beta ist zu Ende. Es gab kurz vor Schluss noch ein paar weitreichende, durch aus als „gewagt“ zu bezeichnende Änderungen an den Mechanismen. Diese Änderungen ließen mich (wie so vieles in letzter Zeit) irritiert und kopfkratzend zurück. Grundsätzlich bin ich gegenüber den DSA5-Regeln – oder der Idee, das DSA-Regelwerk mal wieder zu überarbeiten – relativ offen. Während ich aber über die Regeln und ihre Umsetzung am Tisch nachdachte, habe ich immer öfter überlegt, ob es denn DSA bleiben muss? Ich spiele unglaublich gern in Aventurien, aber wäre jetzt nicht die beste Gelegenheit, auf ein alternatives DSA-Regelwerk umzusteigen? Ich habe mir ein paar Ansätze etwas genauer angesehen. Hier meine Meinung.

Den Rest des Beitrags lesen »

Berlin bei Nacht. Eine Kritik.

Der November-Karneval der Rollenspieleblogs befasst sich mit „Mauern“. Ohne großartig darüber nachzudenken sind mir Ideen für zwei Texte in den Kopf gekommen, so dass ich dieses Mal zwei Blogeinträge für den Karneval schreibe. Der andere Artikel befasst sich mit der „Mauer in meinem Kopf“. Dieser Artikel hier befasst sich mit einer alten Spielhilfe zu Vampire: The Masquerade. Die Städtebeschreibung „Berlin bei Nacht“ wurde, zumindest in meinem Bekanntenkreis, äußerst kontrovers rezipiert. Um es vorsichtig zu formulieren.

Den Rest des Beitrags lesen »

Warum ich keine Bogenschützen mehr spiele.

Der November-Karneval der Rollenspieleblogs befasst sich mit „Mauern“. Ohne großartig darüber nachzudenken sind mir Ideen für zwei Texte in den Kopf gekommen, so dass ich dieses Mal zwei Blogeinträge für den Karneval schreibe. Der andere Artikel befasst sich mit der Mauer, über die im Moment alle reden und die auch Inspiration für diesen Karneval war. Dieser Artikel hier befasst sich mit der „Mauer in unseren Köpfen“. Beziehungsweise, mit einer Mauer in meinem Kopf.

Den Rest des Beitrags lesen »