ackerknecht

Ansichten eines Bauergamers

10 Dinge, die man als Rollenspieler machen muss

Gestern habe ich mich mit der in der Blogosphäre kursierenden Liste auseinander gesetzt. Nach etwas Nachdenken poste ich heute meine Vorschläge für zehn Dinge, die eine Rollenspielerin oder ein Rollenspieler unbedingt mal getan haben sollte.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Viele Dinge, die man mal machen könnte…

Inspiriert von der letzten Folge des Eskapodcasts diskutiert die Blogosphäre über Dinge, die eine Rollenspielerin mal gemacht haben sollte. Da mache ich mit. Ich habe sogar noch drei neue Vorschläge für Dinge, die man machen kann. Mit der Betonung auf „kann“, denn ein „Muss“ sehe ich bei den wenigsten Sachen. Verweisen möchte ich außerdem auf Teylen und Runway61, deren Einschätzungen ich häufig teile. Die ursprüngliche Episode des Podcasts habe ich (noch) nicht gehört, das hält mich aber nicht vom schlau daherreden ab. Auf geht’s!

Den Rest des Beitrags lesen »

Kriegerqueste

Gloria von den Nerd-Gedanken hat die 41. RPG Blog-o-Quest ausgerufen. Thema ist “Blut & Stahl” – es geht um alles kriegerische. Hier sind meine Antworten. Auf geht’s! (Warnung vorweg: Die Antwort auf Frage 3 wird lang.)

Den Rest des Beitrags lesen »

Gorbatschow, Reagan und Kohl gehen in eine Kneipe…

Der Karneval der Rollenspielblogs hat diesen Monat „Zeitsprünge“ zum Thema. Ich nutze diese Gelegenheit, um einen alten Text aus meinen Entwürfen endlich fertig zu kriegen. Es geht auf einen Sprung in eine meiner liebsten alternativen Vergangenheiten, das Jahr 1982 in der Welt von „Bergungskreuzer Möwe“. Für Leute, die diese Welt nicht kennen, hier eine kurze Einführung. Bergungskreuzer Möwe ist ein FATE-Setting mit folgender alternativer Geschichte: Im Jahr 1870 ist über dem atlantischen Ozean eine außerirdische Flugscheibe aufgetaucht, die versucht hat, den Planeten zu „aquaformen“. Dies hat zu einem steigenden Meeresspiegel geführt. Nach einer verlustreichen Seeschlacht gelang es der deutschen Kriegsmarine in letzter Sekunde, die Scheibe zu zerstören und im Nordatlantik zu versenken. Deutschland konnte sich in der Folge zur führenden Macht im größtenteils überschwemmten, aber weitestgehend friedlichen Europa entwickeln. Die Spieler verkörpern die Mannschaft des Kreuzers „Möwe“, der die nordeuropäische See befährt, um Relikte aus untergegangenen Städten wie Hamburg, Berlin oder Hannover zu bergen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Rückblicksquest 2018

Für den Januar steht immer der jeweilige Jahresrückblick im RPG Blog-O-Quest an. Die Fragen stellte Greifenklaue, hier sind meine Antworten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Würfel, Zucker, Kegelkugeln

Oder: Das 1W9-Regelsystem. Neulich habe ich einen alten Kumpel von mir in der Freien und Hansestadt Hamburg besucht. Unter anderem waren auf meinen Wusch hin im Lokal „Würfel&Zucker“. Das ist ein recht junger Gastronomiebetrieb, der sich folgende Nische rausgesucht hat: Brettspiele. Das Café verfügt über geschätzt eine Bazillion Karten-, Gesellschafts-, Würfel- und andere Spiele, die man vor Ort spielen kann. Dazu kommt noch eine gut sortierte Getränkekarte, und die Küche ist auch schwer in Ordnung. Wer also mal nach Hamburg kommt und ein wenig spieleaffin ist, der sollte einen Besuch einplanen (nur sollte man vorher einen Tisch reservieren).

Den Rest des Beitrags lesen »

Vier Dinge zum vierten Advent: Bunte Würfel

Alles und jeder, von Gamestar bis Bento, hat im Moment den folgenden Artikel im Angebot: „Tolle Spiele, um den heiligen Abend bei der buckligen Verwandschaft zu überstehen“. Als steter Quell kreativen Vortriebs und qualitativ hochwertigen Journalismusses will auch Ackerknecht da nicht hinten an stehen, und so präsentieren wir vier wirklich gute Würfelspiele! Im Ernst: Die Spiele gefallen mir alle sehr gut, da schreibe ich gerne ein paar Sätze zu. Da das hier ein Rollenspielblog ist, und ich wie alle Rollenspieler einen Fetisch für bunte Würfel habe, sind diese Spiele auch nicht zufällig gekauft worden.

Den Rest des Beitrags lesen »

RPG-Blog-O-Quest Nr. 39: Ausblick 2019

Nachdem ich im letzten Monat meine erste Quest gegeben habe, beantworte ich für den Dezember auch mal wieder die Fragen der Greifenklaue. Auf geht’s!

Den Rest des Beitrags lesen »

RPG Blog-o-Quest 38: Kinder

Moinsen zusammen! Für Leserinnen und Leser, die hier neu sind: Mein Name ist Ackerknecht und ich habe mich angeboten, die RPG Blog-o-Quest für den November 2018 zu organisieren. Die RPG Blog-o-Quest funktioniert folgendermaßen: Ihr kopiert die unten stehenden Fragen in Euren Blog, beantwortet sie und verlinkt den entsprechenden Artikel hier in den Kommentaren oder im Sammelthread des RSP-Blogs-Forums. Zum Thema dieses Monats: Mir ging neulich aus verschiedenen Anlässen das Thema „Kinder und Rollenspiel“ durch den Kopf. Ich habe fünfeinhalb Fragenkomplexe vorbereitet, die das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln angehen. Unter die Fragen habe ich ein paar erläuternde Hinwiese geschrieben. Auf geht’s, viel Spaß, und danke fürs Mitmachen!

Den Rest des Beitrags lesen »

Finger ins Auge stecken, brennt auch.

Neulich saß ich in einer Einsteigerrunde ein Spieler, dessen Ziel es war, möglichst viele Feuerblitze zu verschießen. Nach der gängigen Rollenspieltheorie hatte ich es also mit einem klassischen Asskicker zu tun. Kein Problem, ich mag Asskicker. Sie sind wesentlich pflegeleichter als die (häufig mit ihnen verwechselten Powergamer. Während letztgenannte stinkig werden, wenn ihre ausgefeilten Charaktere mal versagen, haben Asskicker kein Problem, wenn Ihr Held mal was aufs Maul kriegt. Hauptsache, sie konnten vorher ordentlich Schellen verteilen. In diesem Fall: Magische Schellen.

Den Rest des Beitrags lesen »